1050712

Update: Gespräche von Mobilcom mit Fusionsgegnern laufen weiter

04.07.2006 | 09:55 Uhr

Der Klageweg würde sich mindestens bis in den Spätherbst hinziehen.

Im Konflikt um eine Fusion der Telekomfirmen Mobilcom und Freenet.de dauern die Verhandlungen zwischen der Konzernführung und den Fusionsgegnern an. "Die Gespräche laufen noch", sagte ein Mobilcom-Sprecher am Dienstag und dementierte damit einen vorab verbreiteten Bericht der "Welt". Diese hatte berichtet, dass die Einigungsversuche zwischen dem Management von Mobilcom mit Aktionärsklägern vorerst gescheitert sind. Mobilcom-Chef Eckhard Spoerr sagte der Zeitung: "Die Suche nach einem Kompromiss wird deutlich länger dauern." Gestritten wird nach den Angaben über einen außergerichtlichen Kompromiss, der die geplante Fusion des Mobilfunkkonzerns mit dem Onlinedienst Freenet.de beschleunigt.

Zwar liegen beide Seiten - das Management sowie die Kläger gegen die Fusion - laut der Zeitung mit ihren Forderungen nicht weit auseinander. Im Aufsichtsrat von Mobilcom jedoch gebe es unterschiedliche Positionen dazu. So solle Aufsichtsratschef Dieter Vogel nicht zu einem Befürworter einer schnellen Einigung mit den Aktionärsklägern gehören. Offensichtlich sei der Aufsichtsrat in der Frage, wie man mit den Aktionärsklägern umgehen soll, tief gespalten. Nun könne es doch zu einem Klageweg bis hin zum Oberlandesgericht kommen. Ein Urteil der zuständigen Gerichte in Schleswig und Hamburg dürfte dann frühestens im November fallen, hieß es. (dpa/ajf)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1050712