1050361

Update: Matthew Dillon gibt genauere Details zu den „Intel Core 2 Duo“-Bugs

02.07.2007 | 11:34 Uhr

Matthew Dillon von DragonFly hat sich die angeblichen Bugs in den Intel-Core-2-Duo-CPUs genauer angesehen.

Nach den Anschuldigungen von Theo De Raadt hat sich Matthew Dillon zu den angeblichen CPU-Fehlern zu Wort gemeldet. Zusammengefasst fürchte sich Dillon vor Problem AE3 am meisten. PODF/PODFD das ein Trap-Flag setze könnte Unvorhersehbares auslösen. Dies sei in der Tat ein schwerwiegendes Problem.

Die Fehler AE5, AE8, AE21 und AE30 seien allerdings auch sehr ernst zu nehmen. AE5 könnte einen Prozessor-Lock verursachen. DragonFly und FreeBSD setze immer ein A-Bit, wenn ein D-Bit gesetzt wird und sind somit nicht betroffen. Dillon wisse aber nicht, wie das bei anderen Betriebssystemen ist. Interessierte finden mehr Informationen hier . (jdo)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1050361