1464081

Macwelt am iPad lesen

19.12.2011 | 06:15 Uhr |

Mit dem jüngsten Update auf Version 4.0 erhält heute die Macwelt-App neben einem neuen Newsreader und mehr Multimedia vor allem den Zugang zum Zeitungskiosk von iOS 5.

Mit der heute erscheinenden neuen Version des Macwelt-Kiosks für das iPad haben wir viele neue Funktionen und Verbesserungen eingebaut. Die vielleicht auffälligste Neuerung ist das neue Design des Kiosk-Bereichs. Hier finden Sie nicht nur ein freundlicheres Design, sondern auch eine verbesserte Struktur: Alle Macwelt-Ausgaben befinden sich nun übersichtlich in einer Spalte, Specials und andere Publikationen sind getrennt davon in einer eigenen Spalte. In der Queransicht können Sie mit der Pfeiltaste zwischen den Zeilen springen. Zudem gibt es eine neue Detailansicht der einzelnen Ausgaben. Wenn Sie eines der Hefte im Kiosk antippen, öffnet sich ein Fenster, wo sie mehr Informationen zu der gewünschten Ausgabe finden, die Vorschau laden oder das Heft kaufen können. Der neue "Newsflip" zeigt Ihnen aktuelle Nachrichten aus den vier Kategorien "Mac", "iPhone", "iPad" und allgemeinen News rund um Apple. Sie können horizontal durch die Übersicht der Themen scrollen. Per Fingertipp öffnen sich die Artikel in einem schwebenden Fenster. Das "X"-Symbol schließt dieses Fenster wieder.

Mehr Komfort beim Lesen

Wenn Sie die Macwelt auf dem iPad lesen, bietet die neue Version der App jetzt weitere Komfortfunktionen. So können Sie Seiten aus dem Heft per Airprint ausdrucken. Die komplette Ausgabe lässt sich auf diese Art und Weise ausdrucken. Dazu rufen Sie einfach das Menü auf und tippen auf das Druckersymbol. In dem folgenden Dialog wählen Sie die Seiten und die Anzahl der Kopien. Ganz neu ist die Lesezeichenfunktion . Sie können nun mittels des Knopfes mit dem Buchsymbol ein Lesezeichen für die aktuelle Seite anlegen. Mittels des Notizfeldes können Sie die Seite oder das Lesezeichen für später beschreiben, zum Beispiel "iPhone Test". Ist das Lesezeichen gespeichert, können Sie jederzeit wieder dort hinspringen - auch aus der Übersicht "Meine Magazine" heraus.

Unsere App unterstützt auch die Resume-Funktion und schafft somit das unnötige Blättern ab: Sie landen beim erneuten Öffnen des Heftes wieder an der gleichen Stelle, wo Sie zuvor ausgestiegen sind.

Multimedia an Bord

In den digitalen Ausgaben der Macwelt finden Sie zahlreiche Extras, die nur auf dem iPad funktionieren. So finden Sie Weblinks in den Texten, über die der integrierte Browser der App verwandte Themen oder weitere Informationen zu einem bestimmten Detail liefert. Dazu sind Videos direkt in die Bilder der entsprechenden Artikel eingebunden. Sie tippen auf ein Bild mit Play-Symbol und schon startet das Video. Der "Vergrößern"-Knopf zeigt das Video im Vollbild. Leser der iPad-Ausgabe müssen auch nicht auf die Heft-CD der Macwelt verzichten. Sie erhalten einen Link auf die Inhalte der CD - diese liegen auf unserem Server. Ihnen entgeht deshalb nichts. Per Mail-Funktion schicken Sie sich den Link zur Web-CD einfach auf Ihren Rechner und können dort auch die Software von der virtuellen CD nutzen.

Newsstand, Hybrid-App und Push

Über Push-Benachrichtigungen können Sie sich über Neuerscheinungen informieren lassen. Des Weiteren ist es nach Erlaubnis des Lesers möglich, die neuesten Ausgaben ohne eigenes Zutun auf das iPad zu bekommen. Die Nutzer müssen sich allerdings ein wenig umstellen: die App wird nun nicht mehr auf dem Home-Bildschirm des iPads angezeigt, sondern ist ausschließlich im Bücherregal des Zeitungskiosks zu finden. Als eine von nur wenigen Kiosk-Apps weltweit wird der Macwelt Kiosk als Hybrid-App angeboten, d.h. man kann ihn - wenn auch in verkleinerter Version - ebenso am iPhone nutzen.

Fazit

Die Macwelt am iPad: schneller verfügbar und günstiger als Print, mehr Multimedia und immer dabei.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1464081