1030353

Mac-OS X 10.6.3 kurz vor der Fertigstellung

25.01.2010 | 09:50 Uhr |

Mit dem dritten Sicherheits- und Wartungs-Update für Snow Leopard soll Apple wesentliche Verbesserungen und Erweiterungen für Quicktime X und Logic Pro bringen.

icon 10.5
Vergrößern icon 10.5

Apple Insider berichtet, dass die Entwicklung von Mac-OS X 10.6.3 maximal noch sechs Wochen dauern wird.

Am letzten Freitag veröffentlichte Apple die Zwischenversion 10D538 für ausgewählte Entwickler und forderte insbesondere zum Testen des Updates von Quicktime X, der 64-Bit-Version der Audio-Suite Logic Pro Suite von Apple und der Kompatibilität zu Druckern von Drittherstellern und Open-GL-Anwendungen auf. Außerdem sollen mit dieser Entwicklerversion eine Reihe von grundlegenden Systemkomponenten wie Airport, Voice Over und Grafik-Treibern erneut getestet werden.

Das neue Entwickler-Update wurde nur zwei Wochen nach der Version 10D522 freigegeben, die erstmals den neuen Industrie-Standard OpenGL 3.0 für plattform-übergreifende Programmierung von 2D- und 3D-Computergrafik-Anwendungen unterstützt.

Für das aktuelle Update listet Apple derzeit nur einen einzigen bekannten Fehler, der die Wiedergabe von Fotoalben in Front Row betrifft. Zuletzt hatte Apple im November 2009 mit 10.6.2 mehrere Sicherheitslücken und Fehler behoben. So hat das Unternehmen den Fehler beseitigt, der beim Nutzen des Gastzuganges einen schweren Datenverlust verursachen konnte. Mac-OS 10.6 Snow Leopard ist seit dem 28. August 2009 im Handel, bereits weniger als zwei Wochen später erscheint das erste Update , das neue Grafiktreiber brachte und einen aktualisierten Flash-Player.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1030353