1030793

iPhone-OS 3.1.3 veröffentlicht

03.02.2010 | 10:20 Uhr |

Apple hat ein Update für das iPhone und den iPod Touch veröffentlicht. Diese Aktualisierung auf die iPhone-OS-Version 3.1.3 behebt vor allem Sicherheitsmängel.

Das iPhone 3G S hat sich gegenüber seinem Vorgänger äußerlich nicht geändert.
Vergrößern Das iPhone 3G S hat sich gegenüber seinem Vorgänger äußerlich nicht geändert.
© Apple

Für iPhone und iPod Touch hat Apple ein Betriebssystem-Update veröffentlicht. iPhone-OS 3.1.3 bietet iTunes bei der nächsten Synchronisation an. Apple gibt drei Fehlerbehebungen an: Der Ladezustand des iPhone 3GS soll akkurater angezeigt werden, bestimmte Programme von Drittherstellern würden nun zuverlässiger starten, zudem sei ein Bug behoben, der Apps bei Verwendung der japanischer Kana-Tastatur abstürzen ließ.

In Sachen Sicherheit nennt Apple einen Fix für Core Audio, der gegen manipulierte MP4-Files helfe, zudem einen Patch für ImageIO, der manipulierte Tifs abwehren soll. Mehr Sicherheit sollen auch überarbeitete USB-Kontrollen bieten und den Datendiebstahl verhindern, wenn Dritte das iPhone in die Hände bekommen. Darüberhinaus hat Webkit einige Überarbeitungen erfahren und ist vor bösartigen HTML-Mails oder manipulierten FTP-Servern besser geschützt.

Das neue iPhone-OS bietet Apple als komplettes Disk Image an, die Größe beträgt 291 MB. Das iPad läuft derzeit unter iPhone-OS 3.2, das an Entwickler letzte Woche verteilte iPad SDK ist mit dem iPhone inkompatibel. Womöglich gleicht Apple die Betriebssystem aber noch in diesem Jahr mit iPhone-OS 4.0 an, zuletzt hatte Apple große Updates für das iPhone-Betriebssystem immer im Sommer gebracht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1030793