2107688

Großer Update-Abend: iOS 8.4.1, iTunes 12.2.2, OS X 10.10.5

13.08.2015 | 22:05 Uhr |

Apple bringt jede Menge Updates und berichtigt viele Fehler. Vor allem Apple Music ist an vielen Ecken verbessert worden.

iTunes 12.2.2 bringt Verbesserungen für Apple Music

Die neue Version von iTunes verbessert vor allem die Unterstützung von Apple Music . Klickt man bei der aktualisierten Version auf das Beats-1-Banner, zeigt iTunes laut Apple jetzt die aktuelle Sendung und eine Programmübersicht. Ebenfalls neu: iTunes listet alle Künstler auf, denen man bei Apple Music folgt. Künstler können außerdem Inhalte in Connect per iTunes freigeben.

Zusätzlich korrigiert das Update einen Fehler, durch den iTunes beim Blättern die Position verlor und eine fehlerhafte Sortierung in „Meine Musik". Des Weiteren soll das Update die Stabilität und Leistung verbessern. Verfügbar ist das Update über den App Store. Eine aktuelle Version für Windows ist ebenfalls zu haben.

iTunes herunterladen

OS X 10.10.5 korrigiert Fehler

Das Update auf OS X 10.10.5 korrigiert Fehler und schließt einige bekannte Sicherheitslücken. Verbessern soll das Update bei Mail die Kompatibilität mit bestimmten E-Mail-Servern, es behebt einen Fehler von Apple Fotos beim Import von Videos einer Go-Pro-Kamera sowie einen Fehler des Quicktime Player beim Abspielen von Windows Media-Dateien. Informationen über die Sicherheitsupdates liegen noch nicht vor. Das Update hat je nach Rechner einen Umfang von etwa 800 MB, ein Neustart ist für das Aufspielen erforderlich.

OS X 10.10.5

iOS 8.4.1 verbessert Fehler von Apple Music

Mit dem iOS-Update iOS 8.4.1 korrigiert Apple eine Reihe an Apple-Music-Problemen: Laut Apple soll das Update Probleme bei der Aktivierung der iCloud-Musikmediathek beheben, ebenso ein Problem beim Anzeigen hinzugefügter Musik. Dieser Fehler trat laut Cupertino auf, wenn Apple Music nur auf die Anzeige von Offline-Musik eingestellt war.

Eine weitere Neuerung: Bisher konnte man nur Titel zu einer Playlist hinzufügen, wenn bereits mindestens eine Playlist vorhanden war. Dies hat Apple nun verbessert. Behoben hat man außerdem den Fehler, das auf verschiedenen Geräten unterschiedliche Cover für das gleiche Album angezeigt wurden. Weitere Korrekturen betreffen Künstler, die bei Connect Inhalte veröffentlichten, außerdem soll jetzt beim Hören von Beats 1 das Tippen auf „Favorit" problemlos funktionieren. Zusätzlich zu diesen Korrekturen behebt das Update einige Sicherheitsprobleme. Laut der Liste der Sicherheitsupdates hat Apple rund 40 Sicherheitslücken geschlossen, unter anderem diejenigen, die das Jailbreak ermöglichten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2107688