1552487

iOS-Sprachassistent Voice Texter unterstützt jetzt Dropbox und Evernote

17.08.2012 | 11:09 Uhr |

Voice Texter basiert auf der Nuance-Sprachtechnologie und benötigt wie diese auf dem iPhone eine Internetverbindung. Gleiches gilt für die Übersetzungen in zahlreiche Sprachen.

Unter günstigen Umständen und bei klarer Sprache ist die Erkennung der Diktate gut, wie sich in unserem Test der App zeigte . Außerdem kann man auf viele Programme respektive Apps und Funktionen ebenfalls mit der Stimme zugreifen. Wird eine App nicht direkt unterstützt, wie etwa Whats App, lässt sich der diktierte Text über die Zwischenablage dort hinein kopieren. Die neue Version 1.2.5 fügt Sprachbefehle für Dropbox und Evernote hinzu, bringt grafische Verbesserungen für diverse Symbole und bietet jetzt per Voiceover eine laut Anbieter vollständige Bedienbarkeit für sehbehinderte Menschen. Ein Löschen des Texts ist nun auch während der Aufnahme per Doppelklick auf das Voice Texter-Logo möglich. Dazu kommen diverse Optimierungen auch für eine leichtere Einstellung und Fehlerbehebungen. Voice Texter von SpiritX Media Solutions respektive Funky Labs läuft auf dem iPhone (ab 3GS) und iPad sowie dem iPod Touch (ab 3. Generation) mit mindestens iOS 4.3 und kostet jetzt 1,59 Euro. Wer die App bereits erworben hat, erhält das Update über den App Store kostenlos.
 
Info: SpiritX MediaSolutions

0 Kommentare zu diesem Artikel
1552487