986770

Updates für Pit Stop Server, Instant Barcode und Instant PDF

26.02.2008 | 16:07 Uhr |

Neue Oberfläche für Pit Stop Server und Verbesserungen für Instant Barcode und Instant PDF.

Drei ihrer Programme hat jetzt Enfocus aktualisiert. Der neue Pit Stop Server 4.5 soll sich dank einer überarbeiteten Oberfläche besser bedienen lassen. Der unter Mac-OS X 10.4 jetzt auch als Startobjekt auswählbare Server für Preflighting und Korrektur unterstützt mehrere Prozessoren und ist mit Windows Vista kompatibel. Des weiteren kann man den Server jetzt vor unberechtigtem Zugriffen schützen und auch die E-Mail-Benachrichtigungsfunktion wurde ausgebaut. Das Hintergrundprogramm Pit Stop Server Watch Dog kann komplett im Hintergrund arbeiten, die Hot Folder-Funktion hat Enfocus ebenfalls erweitert. So kann man die Ordnerstruktur des Originals wiederherstellen oder auflösen und Hot Folder-Einstellungen als Datei sichern.
Die Illustrator-Erweiterung Instant Barcode 1.5 überprüft, repariert und liest Barcodes und ist mit CS3 kompatibel.
Neu beim PDF-Ersteller Instant PDF 4.1 ist ebenfalls Kompatibilität mit Adobe CS3. Das aus Indesign und Illustrator nutzbare Programm bekam eine verbesserte E-Mail-Benachrichtigung. So ist es jetzt möglich, beim Versenden von E-Mails Nutzername und Passwort für einen Server einzugeben. Mit Mac-OS X 10.5 ist Instant PDF ebenfalls kompatibel.
Ab Ende Februar ist Pit Stop Server für 2499 Euro verfügbar, Updates für Nutzer der Version 4 sind kostenlos. Zeitgleich ist Instant Barcode für 249 Euro und Instant PDF für 299 Euro zu haben. Kostenlos sind Updates für Besitzer von Instant Barcode 1.x, Nutzer von Instant PDF 3.x zahlen 69 Euro.

Info: Enfocus

0 Kommentare zu diesem Artikel
986770