1024041

Amazon will Orwell-Bücher zurückgeben oder Schadensersatz zahlen

07.09.2009 | 06:52 Uhr |

Zwei Monate nach der umstrittenen Löschung will Amazon sich mit seinen Kunden gütlich einigen und die Bücher samt Anmerkungen der Kunden kostenlos auf deren Kindle wiederherstellen.

Kindle iPhone 1984
Vergrößern Kindle iPhone 1984

Ende Juli hat sich Amazons CEO Jeff Bezos in einem Blog für das Fern-Löschen Ende Juli der illegal verkauften Kopien von den Kindle-Lesegeräten der Kunden entschuldigt. Jetzt bietet Amazon allen betroffenen Kunden an, die Bücher samt der von den Kunden hinzugefügten Notizen wiederherzustellen, oder als Schadensersatz wahlweise einen Amazon-Geschenkgutschein oder Scheck in Höhe von 30 US-Dollar zu akzeptieren, berichtet ein Blog des Wall Street Journals .

Im Juli hatte Amazon die elektronischen Buchversionen von George Orwells "1984" und "Animal Farm" in Nord-Amerika verkauft, ohne sich zuvor dort die Rechte für Vertrieb zu sichern. Kurzerhand behob Amazon das Urheberrechtsproblem durch Löschen der Bücher von den Lesegeräten und Rückerstattung des ursprünglichen Kaufpreises, löste aber einen Sturm der Entrüstung über die "Orwell-Taktik" aus. Für eine Wiederherstellung fallen für den Kunden keine Kosten an, das heißt, der rückerstattete Kaufpreis muss nicht erneut gezahlt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1024041