1496730

Verbesserter Datenschutz bei iOS 6

19.06.2012 | 09:17 Uhr |

Mit iOS 6 sind Nutzer künftig besser vor Apps geschützt, die unerlaubt auf Adressbücher und Fotos zugreifen.

Mit iOS 6 sind Nutzer künftig besser vor dem unerlaubten Zugriff auf persönliche Daten geschützt. Die App "Path" hatte erst kürzlich für Furore gesorgt , weil sie sich Daten aus Adressbüchern zog, ohne dass die Nutzer davon etwas mitbekamen.

Unter iOS 6 soll das künftig nicht mehr passieren. Die integrierten Sicherheitsfunktion sorgen dafür, dass Apps nicht ohne weiteres auf Kalender, Erinnerungen, Kontakte oder Fotos zugreifen können. In Zukunft soll eine Dialog-Box den Nutzer darauf aufmerksam machen, dass eine App persönliche Daten verwenden möchte. Der Nutzer kann dies erlauben oder ablehnen. Unter "Einstellungen/Privatsphäre" kann er dies entsprechend konfigurieren. 

0 Kommentare zu diesem Artikel
1496730