873288

Verbindungsfehler: Erst warten, dann schießen

21.08.2000 | 00:00 Uhr |

Mac-Benutzer bleiben weiter aussen vor - aber auch viele DOSen-Versteher müssen weiter auf "Moorhuhn 2" warten.

Vor der Jagd auf neue Moorhühner stand für
Hunderttausende Computerjäger am Sonntag zunächst die Internet-Jagd
nach dem Computerspiel «Moorhuhn 2» - und die war nur selten
erfolgreich: Bei ihren Versuchen, die neue Version der Moorhuhnjagd
aus dem Netz auf ihre Computer zu laden, brachten Moorhuhn-Fans
Computer und Netzwerke reihenweise zum Erliegen. Bei bis zu 180 000
Anfragen pro Stunde seien einige Netzknotenpunkte kollabiert, teilte
ein Sprecher der Bochumer Phenomedia AG mit, die die neue Moorhuhn-
Version entwickelt hat.

«Es wird mindestens zehn Tage dauern, bis jeder, der will, das
neue Spiel auf seinem Computer hat», schätzt Phenomedia-Sprecher Ulf
Hausmanns. An den Engpässen seien entgegen erster Vermutungen nicht
die Server-Rechner bei Phenomedia und Computer Channel schuld,
sondern Kapazitätsengpässe im Internet. Das Gruner + Jahr Internet-
Magazin Computer Channel bietet die neue Moorhuhnjagd zum
Herunterladen an (www.computerchannel.de). In den ersten zwei Stunden
hätten jedoch immerhin mehr als 20 000 Jagdfreunde das neue Spiel
ergattert.

Die erste Moorhuhnjagd-Version, ursprünglich als Werbeaktion für
eine Whiskey-Firma gedacht, hatte sich schnell zu einem der
beliebtesten Computerspiele in deutschen Büros entwickelt. Nach
Angaben von Phenomedia hatten sich rund zehn Millionen
Computerbesitzer das Spiel installiert.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
873288