1047284

Klage gegen iTunes: Jobs muss vor Gericht erscheinen

23.03.2011 | 07:33 Uhr |

Wie unsere Kollegen von Macworld berichten, hat der Richter Howard R. Lloyd den Apple-CEO als Zeugen zu einem Prozess geladen, der seinen Ursprung im Jahr 2005 hat.

Steve Jobs Quer
Vergrößern Steve Jobs Quer

Damals hatte sich der iTunes-Kunde Thomas Slattery beklagt, die feste Bindung von iPod und iTunes würde die Kunden in ihrer Wahlfreiheit in illegaler Weise beschränken. Richter Lloyd will insbesondere Jobs wegen eines iPod-Firmware-Updates aus dem Dezember 2004 befragen, welches das Abspielen von bei RealNetworks gekauften MP3-Files auf dem iPod unterband. Apple bezichtigte den Konkurrenten seinerzeit, Hacker-Methoden anzuwenden "um in den iPod einzubrechen". Die Mühlen der Justiz mahlen langsam…

0 Kommentare zu diesem Artikel
1047284