2077489

Verizon übernimmt AOL für 4,4 Milliarden US-Dollar

12.05.2015 | 13:14 Uhr |

Verizon hat die Übernahme von AOL angekündigt und legt dafür 4,4 Milliarden US-Dollar auf den Tisch.

Der US-Telekommunikationskonzern Verizon hat die Übernahme von AOL Inc, angekündigt. Dafür zahlt Verizon 4,4 Milliarden US-Dollar (etwa 3,9 Milliarden Euro) beziehungsweise 50 US-Dollar pro AOL-Aktie, wie das Wallstreet Journal meldet.

Durch die Übernahme will sich Verizon im hart umkämpften Markt der mobilen Videos und Werbung eine bessere Position verschaffen. AOL hat in diesen beiden wichtigen Bereichen wichtige Technologien im Portfolio. Noch im Sommer will Verizon einen neuen Video-Dienst starten, der auf mobile Geräte abzielt. Ersten Angaben zufolge soll der Dienst sowohl bezahlpflichtige als auch über Werbung finanzierte kostenlose Inhalte anbieten. Time Warner hatte AOL im Jahr 2000 übernommen. Im Jahr 2009 wurde AOL dann wieder eigenständig.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2077489