Verkaufsstart

Neue iMacs kommen am 30. November

30.11.2012 | 09:52 Uhr | Patrick Woods

Das kleine Modell des neuen iMac mit 21 Zoll ist ab sofort erhältlich. Wer auf den iMac mit großem 27-Zoll-Bildschirm wartet, darf jetzt bestellen, muss aber mehrere Wochen warten.

Apple hatte die neuen iMacs für den November angekündigt. Dies hält der Hersteller nun knapp ein. Seit Freitag, dem 30. November ist das kleinere Modell mit 21,5 Zoll im Handel . Käufer können den iMac online oder im Apple Store oder bei anderen Händlern erwerben. Das größere iMac-Modell mit 27-Zoll-Bildschirm ist erst im Dezember lieferbar. Interessenten können jedoch ebenfalls seit dem 30. November bestellen.

Die Lieferzeit des 21-Zoll-iMac liegt bei 2-3 Geschäftstagen, die der großen Variante bei zwei bis drei Wochen.

Apple hatte die neuen iMac-Modelle am 23. Oktober zusammen mit neuen iPad- und Macbook-Modellen präsentiert. Apple verzichtet beim neuen Desktop-Mac auf ein DVD-Laufwerk, hat dafür das Gehäuse flacher gestaltet. An den Rändern ist dieses jetzt nur noch rund 5 Millimeter dünn. Auch beim Bildschirm soll sich einiges getan haben. Dieser soll weniger spiegeln und ist gleichzeitig direkt an die Frontscheibe geklebt, sodass ein direkterer Bildeindruck entstehen soll.

Die neuen iMac-Modelle kosten ab 1350 Euro (21 Zoll) und 1880 Euro (27 Zoll). Alle haben neue Ivy-Bridge-CPUs mit je vier Kernen, UBS 3.0 und Thunderbolt. Firewire gibt es dagegen nicht mehr. Zudem kann man beim kleineren Modell den Arbeitsspeicher nicht aufrüsten.

Info: iMacs bei Apple

1639273