1234155

iPhone 4S in Hong Kong in 10 Minuten ausverkauft

08.11.2011 | 09:36 Uhr |

Erst vor wenigen Wochen hatte Apple einen neuen Flagship-Store in Hong Kong geöffnet. Die Investition hat sich offenbar gelohnt. Das iPhone 4S ist nach kurzer Zeit vergriffen.

Apple Store Hong Kong
Vergrößern Apple Store Hong Kong

Wie das Mac-Blog 9to5mac berichtet, hat Apple das neue iPhone 4S am letzten Freitag in weitere 14 Länder gebracht. Damit ist ein Großteil des asiatischen Kontinents abgedeckt, China folgt im Dezember. In Hong Kong wurde der erste Schub von neuen iPhone nur in 10 Minuten ausverkauft. Dabei relativiert sich in asiatischen Ländern der stärkste Verkaufsargument für das iPhone 4S: bislang versteht Siri kein Mandarin oder Kantonesisch.

Dass Apples Geräte in Asien willkommen sind, konnte man zuletzt an der Anzahl an Fälschungen der Apple-Produkte verfolgen. In diesem Sommer wurden gar mehrere falsche Apple Stores aufgedeckt. Die tüchtigen Chinesen wollten der Zeit voraus sein und haben schon an einem iPhone-5-Klon gearbeitet. Gegen die falschen Stores ließ Apple die lokalen Behörden kämpfen, iPhone-5-Klone müssen wohl bis zum nächsten Jahr auf ihre Premiere warten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1234155