882136

Verschärfte Richtlinien

06.11.1998 | 00:00 Uhr |

Das schwedische Prüfsiegel TCO, das Computern und Peripherie, hier insbesondere Monitoren, die Einhaltung von Ergonomie-, Umwelt- und Energieverbrauchsgrenzwerten bescheinigt, liegt in der neuen Version TCO'99 vor. Bei den Anforderungen an Röhrenmonitore ergeben sich folgende wesentliche Änderungen:

Die minimale Bildwiederholrate ist von 75 Hz auf 85 Hz erhöht, geringere Toleranzen bei Farbtemperaturschwankungen und Farbverteilung, erhöhte Anforderungen bei Helligkeitsverteilung, Farbtreue und Kontrast, Abschirmung des Bildschirms vor externen magnetischen Feldern verpflichtend vorgegeben, alle Plastikkomponenten über 100 Gramm Gewicht müssen aus demselben sortenreinen Material gefertigt sein, Kunsstoff-Metall-Verbindungen dürfen nicht verwendet werden, Recyclingprozess muß geklärt sein

Gegenüber TCO'95 ergeben sich keine Änderungen bei den Emissionswerten wie der elektomagnetischer Strahlung. TCO'99 enthält auch spezielle Prüfkriterien für LCD-Monitore. 28 Displays (4 LCD-Monitore, sechs 15-Zöller, elf 17-Zöller, sechs 19-Zöller und ein 21-Zöller) erhielten schon das Zertifikat verliehen. Die ersten nach TCO'99 zertifizierten Monitore, die in Deutschland lieferbar sein werden, sind von Nokia der 17-Zoll-Monitor 447XS, von Samsung die 17-Zöller Syncmaster 710s und Syncmaster 700p+ sowie der 19-Zöller Syncmaster 900p, von Taxan die 17-Zöller Ergovision 735 und Ergovison 745 und von Viewsonic der 17-Zöller PS775. ms

Info: www.tco-info.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
882136