935437

Verstärker im Dutzend

21.04.2005 | 11:17 Uhr |

Als Verstärkeremulation, Effektprozessor und Audio-Interface für Gitarristen arbeitet die Black Box von M-Audio.

Das von der Avid-Tochter vorgestellte Gerät liefert Simulationen von zwölf Gitarrenverstärkermodellen, darunter Finder Twin, Mesa Boogie Dual Rectifier oder Marshall JCM-2000. Das per USB an Mac und PC anschließbare Gerät liefert ab Werk 99 Drumpattern, das Tempo der Rhythmusmaschine lässt sich per Pedal steuern. Für die Verarbeitung von Stimme und Akustikinstrumenten hat M-Audio in die Black Box einen Mikrofonverstärker integriert. Der Verstärkergestalter arbeitet mit den Schnittstellen WDM, ASIO sowie - auf dem Mac - Core Audio zusammen und spricht die gängigen Sequenzeranwendungen wie Cubase, Logic Ableton Live oder Garageband an. Für digitale Aufnahmen auf Hard-Disk-Recorder oder DAT ist die Black Box mit einem S/PDIF-Ausgang ausgerüstet. Die Black Box kostet 329 Euro, eine spezielle Version von Ableton Live ist im Lieferumfang enthalten.

Info: M-Audio

0 Kommentare zu diesem Artikel
935437