879402

Verwirrung um Steve Jobs

31.10.1997 | 00:00 Uhr |

Apple hat Presseberichte dementiert, wonach der interimsmäßige Vorstandsvorsitzende Steve Jobs entschieden habe, er wolle nicht dauerhaft den Chefposten beim Mac-Hersteller übernehmen. Firmensprecherin Katie Cotton teilte mit, ein Reuters-Bericht vom Dienstag sei unzutreffend. Jobs habe im Rahmen eines Gespräches mit Analysten nur seinen momentanen Status als Interims-CEO bestätigt und wiederholt, daß der Konzern weiterhin vorhabe, Ende dieses Jahres einen neuen Vorstandsvorsitzenden zu ernennen. Der Firmengründer habe kein Wort darüber verloren, ob er selbst diese Position einnehmen werde oder nicht.

Demgegenüber bestätigten Gesprächsteilnehmer, daß Jobs' Ausführungen sehr wohl dahin gedeutet werden könnten, er wolle nicht permanent den CEO-Posten bei Apple übernehmen. Ein Analyst, der ungenannt bleiben wollte, erklärte gegenüber dem Nachrichtendienst news.com, Jobs' Worte in dem Gespräch ließen vermuten, daß er im Januar nächsten Jahres wieder voll und ganz seinem Unternehmen Pixar Animation Studios zur Verfügung stehen wolle. ab

0 Kommentare zu diesem Artikel
879402