966858

Video-Angebote im Netz beliebt

23.03.2007 | 14:02 Uhr |

Eine aktuelle Studie des Marktforschungsunternehmens Fittkau & Maaß belegt die Popularität von Video-Angeboten im Netz. Neben Community-Seiten sind vor allem Streaming-Angebote von Nachrichtensendern bei Internet-Nutzern beliebt.

Die Beliebtheit von Videoangeboten im Netz gründet auf dem Siegeszug von DSL: 85 Prozent der deutschsprachigen Internetnutzer gehen mit DSL- oder Breitbandverbindungen ins Netz, knapp die Hälfte nutzt dabei volumenunabhängige Flatrate-Tarife.

Im Bereich Video-Communities ist You Tube führend. Rund 23 Prozent nutzen die Videoseite. Mit deutlichem Abstand folgt das Videoangebot von Google (12,7 Prozent) sowie Myvideo.de (9,3 Prozent). Die Nutzer von derartigen Community-Seiten sind mit 65 Prozent überwiegend Männer, knapp die Hälfte (40 Prozent) sind jünger als 30 Jahre.

Nur eine Minderheit (5 Prozent) veröffentlicht allerdings regelmäßig Videos, die meisten konsumieren die Kurzfilme nur. Ein Phänomen, das Studien für Peer-to-Peer-Netzwerke schon früher belegen konnten.

Auch professionelle Videoangebote sind beliebt. So nutzt knapp ein Viertel der Nutzer (25 Prozent) Streaming-Angebote der Nachrichtensender. TV-Serien schauen sich dagegen nur knapp 7 Prozent an. Die Marktforscher von Fittkau & Maaß sehen hier Wachstumspotenzial. Jeweils 17 Prozent der befragten Internetnutzer gaben an, sich zumindest für Nachrichten oder TV-Serien im Streaming-Format zu interessieren.

Die Daten hat das Marktforschungsunternehmen Fittkau & Maaß im Rahmen ihrer Studie W3B erhoben. Zwischen Oktober und November 2006 wurden 102.399 deutschsprachige Internet-Nutzer befragt.

Info: Fittkau & Maaß

0 Kommentare zu diesem Artikel
966858