1040957

Facetime kommt ab sofort auf den Mac

20.10.2010 | 21:27 Uhr |

Facetime (Videotelefonie) ist nicht mehr auf iPhone und iPod Touch beschränkt: Wer einen aktuellen Mac mit Kamera kann ebenfalls über Internet telefonieren.

Es ist der Nummer-1-Wunsch der Besitzer von iPhone 4und iPod Touch: Facetime auf dem Mac. Und da Apple (gelegentlich) auf seine Kunden hört, gibt es Facetime als eigenständiges Programm (zusätzlich zu iChat) ab sofort zum Test. Apple nennt es Vorab-Version ("Beta"), doch in unserem Test funktioniert die Verbindung zwischen einem aktuellen iPod Touch und einem iMac (27 Zoll) einwandfrei.

Facetime auf dem Mac (Apple-Präsentation)
Vergrößern Facetime auf dem Mac (Apple-Präsentation)

Facetime ist im Moment eine relativ übersichtliche Software. Voraussetzung ist aber, dass man einen Mac mit Mac-OS X 10.6.4 und einer eingebauten Kamera hat. Startet man dann das Programm, wird automatisch die Kamera aktiv und die Software fragt nach der "Apple ID". Das ist jene E-Mail-Adresse, die man in Apples Internet-Laden iTunes Store als Benutzername verwendet.

Facetime im ersten Test. Die Verbindung zwischen Mac und iPhone klappt problemlos.
Vergrößern Facetime im ersten Test. Die Verbindung zwischen Mac und iPhone klappt problemlos.

Kennt man die Apple-ID eines anderen Mac-Benutzer (oder dessen iPhone-Telefonnummer), kann man dann eine Verbindung aufbauen. Allerdings muss auf dem iPhone beziehungsweise dem iPod Touch mindestens Version 4.1 des iOS-Betriebssystems installiert sein.

Datenübernahme aus dem Adressbuch

Facetime ermittelt aus dem E-Mail-Adressen aus dem Adressbuch von Mac-OS X. Um eine Videokonversation zu starten, wählt man die E-Mail-Adresse aus und schickt eine Einladung ab. Auf dem iPhone und auf dem iPod Touch erhält man dann die schon bekannte Anfrage für das Facetime-Gespräch. Umgekehrt funktioniert es ganz ähnlich: Vom iPhone zum Mac arbeitet man ebenfalls mit einer E-Mail-Adresse für die Einladung. Auf dem Mac wird dann ein kleines Fenster mit dieser Gesprächsaufforderung sichtbar und aus dem Lautsprecher kommt ein leises Klingeln. Facetime muss dazu nicht aktiv sein. Wer auf solche Störungen verzichten will, kann diese Funktion in Facetime für den Mac ausschalten.

Die Vorabversion von Facetime für den Mac ist ab sofort erhältlich über www.apple.com/de/mac/facetime

0 Kommentare zu diesem Artikel
1040957