1459495

Video-Portale bieten Speicherplatz für Hobby-Filmer

18.01.2006 | 10:48 Uhr |

Das Kopieren von CDs, DVDs und anderen Bild- und Tonträgern für Freunde und Verwandte ist weiterhin erlaubt.

iMovie Tipps
Vergrößern iMovie Tipps

Viele Nutzer kehren im Internet ihr Innerstes nach außen. Texte und Fotos reichen einigen dabei nicht mehr aus. Sie stellen ganze Heimvideos ins Netz und lassen sich über die bewegten Bilder beim Leben zuschauen. Auch in Deutschland kommen die “Videoblogs” mehr und mehr in Mode.

Auf mehreren Web-Portalen können Freizeit-Filmer ihre Aufnahmen jetzt nicht nur mit Familie und Bekannten teilen. Im Internet sind sie auch allen anderen zugänglich, die sie sehen wollen. Seiten wie www.youtube.com, www.ourmedia.org, www.clipshack.com, www.vimeo.com, www.putfile.com oder www.blip.tv bieten die Möglichkeit, gratis Video-Dateien ins Netz zu laden. “Sie sind eine einfache Möglichkeit für alle, die Videos anderen zur Verfügung stellen wollen, aber keinen eigenen Webspeicherplatz haben”, sagt Dominik Schöneberg, Internet-Experte des Online-Magazins “Netzwelt.de” mit Sitz in Bonn. In der Regel lassen sich die Videos mit anderen Internetseiten verknüpfen und somit auch dort präsentieren. Ob private Streifen von der Geburtstagsfete, skurrile Pannen, die Urlaubsreise, die ersten Schritte des Nachwuchses oder niedliche Tierszenen - die Video-Portale bieten Platz dafür. Betrachter können die Aufnahmen auf den meisten Seiten bewerten und kommentieren - je nachdem zur Freude oder zum Leid der Filmer.

Die Funktionsweise der Seiten ist meist recht ähnlich. Dominik Schöneberg hat in einem Test den Dienst “youtube.com” unter die Lupe genommen. Sein Fazit: Auch Nutzern ohne große Kenntnisse von Videobearbeitung fällt die Bedienung leicht. Eine einmalige Anmeldung mit Name und E-Mail-Adresse genügt. Danach lässt sich ein auf der Computerfestplatte gespeichertes Video über eine spezielle Eingabemaske sofort ins Netz übertragen. Bei “youtube.com” dürfen die Dateien nicht größer als 100 Megabyte sein, akzeptiert werden die gängigsten Videoformate.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1459495