1045355

Sorenson bringt Squeeze 7

26.01.2011 | 07:28 Uhr |

Sorenson Media hat Version 7 seiner Video-Encodig-Software Sorenson Squeeze vorgestellt

Squeese 7
Vergrößern Squeese 7

Die neue Fassung will mit GPU-Acceleration das Encoden von Videos mit Hilfe von Grafikprozessoren beschleunigen. Nicht mehr nur die CPU nimmt sich die Aufgabe vor, sondern auch der Grafikchip rechnet mit. Der Prozess ist jedoch auf die CUDA-Architektur von Nvidia beschränkt, GeForce- und Quadro-Chips können Squeeze 7 unterstützen. Sorenson gibt an, Squeeze 7 encode mit GPU-Unterstützung in das Format H.264 bis zu dreimal schneller als die Vorgängerversion. Macs mit nicht unterstützten Grafikkarten erreichen mit dem Update keinen so hohen Geschwindigkeitszuwachs.

Squeeze 7 versteht sich auf zahlreiche neue Input-Formate für das Encoding, etwa Flash, Apple Pro Res und MPEG Transport Streams, an Output-Formaten fügt die Software WebM, MPEG Transport Streams mit H.264, Dolby AC3, MPEG-2-Streams für Bluray-Authoring sowie DVB hinzu. Adaptives Bitrate-Encoding soll das Encoden für mobile Geräte wie iPad und iPhone erleichtern.

Sorenson Squeeze 7 ist ab sofort für 800 US-Dollar erhältlich, Updates sind ab 300 US-Dollar zu haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1045355