1052459

Video: Sony zeigt ersten kommerziellen OLED-Fernseher

01.10.2007 | 14:56 Uhr

Der in Tokyo präsentiert XEL-1 ist der erste kommerzielle OLED-Fernseher auf dem Markt. Sony garantiert dem 11-Zoll-Fernseher eine Lebensdauer von 30.000 Stunden.

Der XEL-1 ist der erste kommerziell verfügbare OLED-Fernseher. Das 11-Zoll-große Display kann unterstützt das Bildformat 1080p, stellt aber effektiv lediglich 960 x 540 Pixel dar. Die Dicke des Fernsehers gibt Sony mit drei Millimetern an.

Schmal und scharf: Der XEL-1 ist der erste OLED-Fernseher, der in Serienproduktion geht. (Quelle: Sony)
Vergrößern Schmal und scharf: Der XEL-1 ist der erste OLED-Fernseher, der in Serienproduktion geht. (Quelle: Sony)

Die sogenannten Organic Light Emitting Displays, kurz OLED, ermöglichen hohe Auflösungen auf kleinstem Raum ermöglichen. Die Entwickler können zudem auf die Hintergrundbeleuchtung verzichten, was den XEL-1 sehr dünn macht. Der Nachteil ist, dass das organische Material nur eine begrenzte Lebensdauer hat. Sony garantiert für den neuen XEL-1 eine Laufzeit von 30.000 Stunden, das entspricht etwa 10 Jahren, wenn das Gerät täglich acht Stunden läuft. Mehr zu dem Thema OLED finden Sie in diesem Artikel .

Video: Unsere Kollegen aus Tokyo stellen den XEL-1 in diesem Video ausführlich vor. (Quelle: IDGNS)
Vergrößern Video: Unsere Kollegen aus Tokyo stellen den XEL-1 in diesem Video ausführlich vor. (Quelle: IDGNS)

Der XEL-1 wird laut Sony ab dem ersten Januar 2008 in Japan für einen Preis von 200 000 Yen verkauf, das entspricht derzeit etwa 1221,43 Euro. Wann die Geräte allerdings außerhalb Japans erhältlich sind, ist noch nicht bekannt. (IDGNS/mja)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1052459