1036951

Youtube-Blog: Apologie auf Flash

01.07.2010 | 10:47 Uhr |

Apple will Flash nicht mehr, selbst die Porno-Anbieter "switchen" zunehmend auf HTML5. Youtube sieht indes noch eine robuste Zukunft für Adobe Flash.

Icon YouTube
Vergrößern Icon YouTube

John Harding, Software-Entwickler bei Youtube, stellt in seinem Blog für Entwickler Flash und das "HTML5 <video> tag" gegenüber. Mit Letzterem lassen sich Video direkt im Browser abspielen, ohne wie bei Flash auf ein Plug-in zurückgreifen zu müssen. Apple und namentlich Steve Jobs kritisieren Flash als zu langsam und Ressourcen-fressend, was unter anderem zu Lasten von Performance und Akku-Laufzeit gehen soll. Anders Harding: Er sieht die Vorzüge von Flash noch längst nicht eingeholt. Dazu zählt er insbesondere die besseren Live-Streaming-Eigenschaften von Flash, DRM-Schutz für Inhalte, den Vollbildmodus und Interaktivität via Kamera und Mikrofon zur direkten Aufnahme von Youtube-Videos. Zwar unterstütze Youtube HTML5 so gut wie möglich, insbesondere für Geräte, die nicht mit Flash kooperieren (etwa iPhones, iPads), aber Adobe Flash ist seiner Meinung nach immer noch die beste Plattform für Youttube.

Info: Youtube API Blog

0 Kommentare zu diesem Artikel
1036951