945338

Video killed the Radio-Star

07.12.2005 | 07:49 Uhr |

Ein Viertel Jahrhundert - und damit eine halbe Ewigkeit - ist es her, dass die britische Pop-Band „The Buggles“ mit ihrem Song „Video killed the Radio Star“ gegen das Aufkommen der Musik-Videos zu Felde zog.

Deren Lead-Sänger Trevor Horn wurde später einer der gefragtesten Video-Produzenten, und der Musiksender MTV spielte das Buggles-Video ab, als er ein Jahr später den Sendebetrieb aufnahm. Nicht ganz so lange hat Apple gebraucht, um den ersten iPod Video auf den Markt zu brigen. Warum der kleine Video-Player das Zeug dazu hat, zum neuesten Lieblingsspielzeug der MTV-Generation zu avancieren, lesen Sie in der neuesten Ausgabe des iPod Special.

Dass sich der iPod Video zu mehr eignet als Video-Clips abzuspielen, das liegt nahe. So gibt es nun im iTunes Music Store nicht nur Musik-Videos zu kaufen, in den USA zumindest bekommt man auch beliebte Fernsehserien schon komplett im iPod-Format. Bis es auch hier soweit ist, muss man sich selbst helfen – weshalb wir in dieser Ausgabe ausführlich zeigen, wie man Filme und Musik-Videos selbst aufzeichnet und auf den iPod überspielt. Seine Sammlung an Video-Kassetten kann man danach beruhigt zum Plastik-Müll tragen.

Wann es seinen neuesten Film für den iPod geben wird, wissen wir nicht. Dafür erklärt Ärzte-Drummer Bela B. im iPod-Special-Interview die Vorzüge des iPod Mini, und warum es die Musik der Ärzte nicht im iTunes Music Store zu kaufen gibt.

Auch nicht käuflich ist die Musik deutscher Net-Labels, die wir auf unserer Heft-CD versammelt haben. 50 Titel von Künstlern aus aller Welt zeigen, wie kreativ die Netlabel-Szene ist. Viel Spaß beim Zuhören!

:Inhaltsverzeichnis

Hier bestellen

0 Kommentare zu diesem Artikel
945338