986268

Videoaufnahmen mit der Spiegelreflex-Kamera

19.02.2008 | 12:54 Uhr |

Ein aktueller Patentantrag beschreibt eine Technik, mit der Spiegelreflexkameras ähnlich wie Kompaktkameras Videos aufnehmen könnten.

Der Patentantrag des Japaners Hiroshi Terada schlägt vor, die Autofokus-Toleranz durch einen zweiten AF-Sensor für Videoaufnahmen zu verdoppeln.

Zudem soll ein spezieller Spiegel in videofähigen DSLR-Kameras verbaut werden. Der Umlenkspiegel soll für die Aufnahme von Video nicht aus dem Lichtweg geklappt werden. Stattdessen soll ein halbdurchlässiger Spiegel zum Einsatz kommen, der rund 30 Prozent des Lichts reflektiert und 70 Prozent durchlässt. So soll das Licht ohne mechanische Bewegungen des Spiegels sowohl auf den AF-Sensor als auch den Bildsensor treffen.

Lediglich für herkömmliche Fotoaufnahmen soll der Spiegel aus dem Lichtweg geschwenkt werden.

Ob und wann die beschriebene Technik ihren Weg in handelsübliche Kameramodelle finden wird, ist noch offen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
986268