1001498

Viele Verbesserungen für Pixelmator

04.09.2008 | 15:05 Uhr |

Das gern als "Photoshop for the rest of us" apostrophierte Pixelmator liegt nun in Version 1.2.3 vor und bringt neben neuen Funktionen eine Reihe von Bugfixes.

Pixelmator 1.2.3
Vergrößern Pixelmator 1.2.3

Die interessanten Neuerungen an Pixelmator 1.2.3 betreffen die Arbeit mit Ebenen: So lassen sich in der aktuellen Version Ebenen einfach per Drag-and-Drop zu einem anderen ziehen. Außerdem kann man nun Masken von einer Ebene zur anderen übertragen. Hinzugekommen ist eine ganze Reihe von Tastaturkürzeln, welche die Arbeit erleichtern sollen, auch hiervon betreffen einige speziell den Umgang mit Ebenen. Ferner will der Entwickler die Funktionalität diverser Tools verbessert und zahlreiche Fehlerbereinigungen vorgenommen haben, darunter Bugfixes, die das Abstürzen des Programms verhindern. Pixelmator läuft ab Mac-OS X 10.4 (Universal Binary) und kostet 40 Euro. Das Update ist für Lizenzinhaber kostenlos. Die Demoversion läuft einen Monat lang, versieht gespeicherte Bilder aber mit einem Wasserzeichen.

Info: Pixelmator

0 Kommentare zu diesem Artikel
1001498