1752465

Vier Apple-Manager unter den Top-5-Verdienern 2012

16.04.2013 | 09:39 Uhr |

Laut Bloomberg Business Week arbeiten vier der fünf im Steuerjahr 2012 am besten verdienenden Manager bei Apple. Darunter sind aber weder CEO Tim Cook, noch Marketing-Chef Phil Schiller oder Design-Guru Jonathan Ive zu finden.

Hardware-Chef Bob Mansfield führt mit Einnahmen in Höhe von 85,5 Millionen US-Dollar die Liste an, es folgen Rechtsvorstand Bruce Sewell mit 69 Millionen US-Dollar, COO Jeff Williams mit 68,7 Millionen US-Dollar und Finanzchef Peter Oppenheimer mit 68,6 Millionen US-Dollar. Den Löwenanteil des Gehalts machen jedoch eingelöste Aktienoptionen aus, das Grundgehalt der vier Manager betrug jeweils 805.400 US-Dollar jährlich. CEO Tim Cook konnte im vergangenen Geschäftsjahr lediglich Optionen in Höhe von 4,17 Millionen US-Dollar in Geld umsetzen und rangiert auf der Liste auf Platz 1.016. Apple hat ihm jedoch eingeschränkte Optionen in Höhe von 378 Millionen US-Dollar gewährt, die Cook zu einem späteren Zeitpunkt wahrnehmen kann. Spitzenverdiener laut Bloomberg war jedoch der ehemalige Apple-Aufsichtsrat und CEO des Softwareherstellers Oracle, Larry Ellison mit einem Einkommen von 96,2 Millionen US-Dollar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1752465