886116

Vier Freeware-Tools für Mac-OS X

09.07.2001 | 00:00 Uhr |

"Docklings" heißen die kleinen Programme, die im Dock von Mac-OS X ihren Dienst tun. Vier Tools, die in der Navigationsleiste in Apples neuem Betriebssystem neue Funktionen bereit stellen, sind in den letzten Tagen neu erschienen.

Mit dem auf der diesjährigen Mac-Hack-Konferenz produzierten Programm Dock Dance kommt Rhythmus in die Navigationsleiste des Mac-OS X.Dock Dance arbeitet als Plug-in von Apples Audiolösung iTunes. Kopiert man die Erweiterung in die iTunes Plug-ins, bewegen sich die Icons im Dock im Rhythmus der wiedergegeben Musik. Den entsprechenden Ordner findet man in Mac-OS X unter dem Pfad /Users/username/Library/iTunes/iTunes Plugins/. Der Entwickler Bertrandl veröffentlich auf seiner Homepage auch den kompletten Quellcode des Programms. Dort kann man auch die kostenlose Dockanimation von downloaden.

Die Freeware Load In Dock 0.5 zeigt die aktuelle Systemauslastung im Dock an und informiert den Anwender über die gesamte Auslastung und die vom aktivem User benutzen Systemressourcen. Der Entwickler Takashi T. Hamada hat die aktuelle Version 0.5 von Fehlern der Vorversion bereinigt. Beziehen kann man die Software über die Homepage von Takashi Hamada kostenlos.

Informationen über die Hitzeentwicklung im Rechnerinneren im Dock stellt das Programm Thermo In Dock bereit. Das Erscheinungsbild der Temperaturanzeige lässt sich über verschiedene Installationsmodule verändern. Laut Angaben des Herstellers unterstützt das Programm die Rechnermodelle: Powerbook G3 Pismo, G4 500 Dual und G4 Cube. Thermo In Dock stellt Takashi Hamada auf seiner Website kostenlos zum Download bereit.

Mit dem Applescript Transparent Dock blendet man den Dockhintergrund aus, es bleiben lediglich die Icons übrig. Die Schönheitskorrektur lässt sich automatisch durchführen, wenn man über eine Scripterweiterung für Shells in Mac-OS X verfügt. Verwenden kann man hierfür die Lösungen System OSAX oder OS X Power Additions Lite. Transparent Dock kann man kostenlos über die Homepage von Free Range Mac erhalten.

Michael Hillebrand

Weitere Programme für Mac-OS X finden sie im :Mac-OS X-Channel von Macwelt.de.

0 Kommentare zu diesem Artikel
886116