913264

Vier Tintenstrahler von Hewlett-Packard

01.07.2003 | 12:01 Uhr |

Neben zwei Tintenstrahldruckern für Privat- und Soho-Anwender bringt Hewlett-Packard den Einsteigerdrucker HP Deskjet 3550 und den Fotodrucker HP Deskjet 3650 heraus.

Die beiden Geräte für kleine Büros und Homeoffices (SOHO), der HP Deskjet 5150 und der Deskjet 5652, versprechen Schwarz-Weiß-Ausdrucke mit einer Auflösung von bis zu 1200 dpi, in Farbe bringen es die Drucker auf 4800 dpi. Optional lassen sich die Printer mit sechs Farben betreiben, Fotodruck in DIN-A4 und randloser Fotodruck im Format 10 x 15 will der Hersteller damit gewährleisten. Die Druckgeschwindigkeiten gibt HP mit 19 beziehungsweise 21 Seiten pro Minute in Schwarz-weiß sowie mit 14 respektive 15 Seiten pro Minute in Farbe an. Der mit 149 Euro von HP unverbindlich ausgepreiste Deskjet 5652 lässt sich in ein Netz einbinden und verfügt über eine automatische Papiersortenerkennung, der HP Deskjet 5150 ist für 99 Euro zu haben.
Als schnellen Einstiegsdrucker bezeichnet Hewlett-Packard das Modell Deskjet 3550, das 59 Euro teure Gerät verspricht, pro Minute 14 Seiten in schwarz-weiß mit einer Auflösung von 1200 dpi oder zehn Seiten in Farbe bei 2400 dpi auszugeben. HP verspricht gegenüber dem Vorgängermodell Deskjet 3420 einen Geschwindigkeitszuwachs von bis zu 40 Prozent.
Den HP Deskjet 3650, den günstigsten HP-Drucker mit PhotoREt IV Precision-Technologie, die optional den sechsfarbigen Druck erlaubt, bringt HP zum empfohlenen Preis von 79 Euro am 1. August zeitgleich mit den anderen neuen Druckern in den Handel. Als technische Daten gibt HP randlosen Druck im Format 10 x 15 cm und Druckgeschwindigkeiten von 12 Seiten pro Minute in Farbe und 17 Seiten pro Minute in Schwarzweiß an. Eine Druckabbruchtaste, eine Tintenstandsanzeige und die Option, manuell doppelseitig zu bedrucken, sollen Druckkosten begrenzen helfen.

Info: Hewlett-Packard

0 Kommentare zu diesem Artikel
913264