872257

Village Tronic ist zurück

15.05.2000 | 00:00 Uhr |

Auf der Händlerveranstaltung des Großdistributors Computer 2000, die am vergangenen Wochenende in Grassau/Chiemsee stattfand, hat sich der deutsche Grafikkartenhersteller Village Tronic zurückgemeldet. Die aufgrund von Lieferschwierigkeiten in letzter Zeit stark angeschlagene Firma wartet mit einem neuen Konzept auf. Erstes Produkt ist die Village Tronic MP2D, die man in enger Zusammenarbeit mit dem taiwanesischen Hersteller Joytech ins Leben gerufen hat. Diese Grafikkarte soll, laut Village-Tronic-Geschäftsführer Hubert Neumeier, speziell für den Einsatz von Zweitmonitoren am Mac konzipiert sein. Das besondere daran ist in erster Linie der Preis. Die Karte soll für unter 200 Mark über den Ladentisch gehen. Zudem soll sie in der Lage sein alle bislang existierende Mac-Monitore (auch sehr alte) direkt und ohne zusätzliche Adapter anzusteuern. Village Tronic verzichtet bei der MP2D auf eine 3D-Beschleunigung. Lediglich im 2D-Bereich verfügt die Karte über einen beschleunigten Grafikchip. Welcher Chip allerdings auf der MP2D zu Einsatz kommen wird, wollte Village Tronic uns noch nicht mitteilen. cm

Info: Village Tronic, Internet: www.villagetronic.com ; Joytech, Internet: www.joytech.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
872257