1984461

Vine für iOS erlaubt Import von Videoclips

21.08.2014 | 16:32 Uhr |

Die Kurzfilm-App Vine bekommt unter iOS ein neues Feature, was die Erstellung der sechssekündigen Streifen erleichtern soll.

Nach einem Update kann die App nun auch Filmclips importieren, etwa solche, die mit der Kamera-App des iPhone aufgenommen wurden. Auf diese Weise sind nun auch Vines etwa in Slowmotion möglich. Die Android-Fassung von Vine soll diese Funktion erst später erhalten. Vine konnte bisher nur selbst Filme aufnehmen und im sozialen Netzwerk posten, Konkurrenten wie Instagramm mit Filtern und Importmöglichkeiten waren da längst weiter. Vine bekommt zudem weitere neue Funktionen, im Editor kann man nun etwa Clips duplizieren oder ausblenden. Ebenso lässt sich während des Filmens der Blitz des iPhones dauerhaft einsetzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1984461