1075107

Avast veröffentlicht Beta von kostenloser Antivirussoftware

03.06.2011 | 07:41 Uhr |

Spötter behaupten ja gerne, für den Mac gebe es mehr Virenschutzsoftware als Viren, doch die Bedrohung der Plattform nimmt allmählich zu

Und da Antivirensoftware für den Mac in der Regel auch in der Lage ist, Windows-Viren in Mail-Anhängen zu erkennen und deren Weiterverbreitung zu unterbinden, ist die Installation einer derartigen Software sicher kein Fehler. Das Angebot von Virenschutzsoftware erweitert nun der Hersteller Avast mit seiner Antivirensoftware, die jetzt in einer Beta-Fassung vorliegt. Der Hersteller rühmt sich damit, seine eingeführte Sicherheitssoftware für den Mac fast komplett neu geschrieben zu haben. Besonderes Zuckerl: Wie Avast-CTO Ondrej Vicek unseren Kollegen der Macworld bestätigte , wird die finale Fassung von Avasts Antivirussoftware gratis sein. Das Veröffentlichungsdatum steht dabei ebenso wenig fest wie der Name des Programms, Avast will beides jedoch in Kürze nennen.

Avasts Programm will wie andere Antivirensoftware die rudimentären Sicherheitsfunktionen des Systems, die Apple in dieser Woche mit dem Security Update 2011-003 hinsichtlich Trojanerschutz verbessert hat, erweitern. Nutzer sollen etwa das gesamte Dateisystem inklusive der Daten angeschlossener Netzwerkvolumes auf Knopfdruck scannen lassen können. Verdächtige Änderungen der Dateien erkenne das Programm ebenso, wie es eingehenden HTTP-Traffic und eingehende Mails auf die Aktivitäten von Schädlingen untersuche. Via Growl informiere die Software Anwender auf potentielle Gefahren und informiere über die notwendigen Schritte zur Abwehr. Ein automatisches Update ist selbstverständlicher Bestandteil der Software. Die Beta bietet Avast zum kostenlosen Download für Mac-OS X 10.5 und höher an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1075107