2087065

Virginia öffnet Highway für fahrerlose Autos

05.06.2015 | 07:43 Uhr |

In den USA können Hersteller ihre autonomen Autos auf einem 70 Meilen großen Streckennetz testen.

Der US-Bundesstaat Virginia hat 70 Meilen seines Highway-Netzes für autonome Autos freigegeben. Im Bereich der „Virginia Automated Corridors“ können Hersteller wie Google ihre Fahrzeuge nach einem ausgiebigen Testlauf unter realen Bedingungen ausprobieren. Im Gegensatz zu anderen Bundesstaaten soll das Freigabeverfahren nach Angaben von Myra Blanco, Chef der Virginia Tech Transportation Institute (VTTI), deutlich einfacher ausfallen.

Doch auch nach der Erlaubnis für den Einsatz im Straßenverkehr müsse zu jeder Zeit ein menschlicher Fahrer anwesend sein, um in Notsituationen eingreifen zu können. Das Institut stellt interessierten Unternehmen spezielle Nummernschilder und eine Versicherung zur Verfügung. Das Verkehrsministerium von Virginia will hingegen für immer sichtbare Fahrbahnkennzeichnungen sorgen.

Das zur Navigation genutzte Kartenmaterial stammt von Nokias Dienst HERE. Der Hersteller will eine 3D-Karte der Teststrecken erstellen, die dann in Echtzeit den autonomen Autos zur Verfügung gestellt wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2087065