2171278

Virtual Reality: Apple engagiert Topwissenschaftler

22.01.2016 | 13:04 Uhr |

Augmented und Virtual Reality sind zwar schon lange bekannt, so richtig ausgereift sind diese technischen Gebiete aber noch lange nicht. Noch befindet sich die virtuelle Realität in einem Anfangsstadium. Nun kommen erneut Gerüchte auf, dass auch Apple sich an diesem Gebiet versuchen möchte.

Laut Golem hat Apple den VR-Forschungsexperten Doug Bowman eingestellt. Professor Bowman war zuvor für fünf Jahre an der Virginia Tech tätig, an der er unter anderem an dreidimensionalen Benutzeroberflächen forschte. Demnach soll er nicht nur an Virtual Reality-, sondern auch an Augmented Reality-Prjoekten gearbeitet haben.

Im Gegensatz zu Konkurrenzunternehmen, wie beispielsweise Google, Samsung, Facebook oder Sony, hat Apple bisher noch keine offiziellen Pläne bezüglich Virtual oder Augmented Reality bekannt gegeben. Allerdings hat sich Apple bereits Patente für VR-Brillen, bei denen das Smartphone den Bildschirm ersetzt, sichern können. Mit dem Antrag für ein Head-mounted Display Anfang Dezember 2013 sicherte sich Apple die Rechte an einer Brille, die dem Nutzer „als persönlicher Bildschirm“ dient und hauptsächlich für den Konsum von Medien eingesetzt werden soll. Des Weiteren soll Apple zahlreiche kleine Unternehmen wie Metaio , Faceshift oder Prime Sense übernommen haben, die sich auf den Bereich Virtual und Augmented Reality spezialisiert haben.

Mit der Einstellung von Doug Bowman wird wieder spekuliert, ob sich Apple ernsthaft auf den noch recht jungen Markt des VR- und AR-Bereichs konzentrieren will. Bereits im Februar letzten Jahres bemühte sich der Konzern um die Einstellung mehrerer Ingenieure im Beriech Hardwareentwicklung sowie für Projekte im Bereich VR.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2171278