1001542

Virtualisierungssoftware Virtualbox erhält native Mac-Oberfläche

05.09.2008 | 08:57 Uhr |

Virtualbox, die Virtualisierungslösung von Sun, ist jetzt in Version 2.0 erschienen. Die größte Neuerung: die native Oberfläche unter OS X.

Sun Microsystems kostenlose Virtualisierungssoftware Virtualbox ist in einer neuen Version 2.0 erhältlich. Nach dem Update unterstützt das Open-Source-Programm 64-Bit-Gastsysteme auf entsprechenden Hauptrechnern und eine native Benutzeroberfläche für Mac-OS X. Überhaupt versprechen die Entwickler eine gründlich überarbeitete Oberfläche. Außerdem kann die Software besser auf die Netzwerkanbindung des Hauptbetriebssystems zugreifen. Mit Virtualbox lassen sich ebenso wie mit den kostenpflichtigen Anwendungen Parallels und VMware Fusion Gastsysteme wie Windows und Linux unter Mac-OS X betreiben. Die Software verlangt mindestens Mac OS X 10.4 und ist kostenlos.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1001542