978513

Virtuelle Welten mit Google-Daten

09.10.2007 | 14:56 Uhr |

Nach einem Bericht von Cnet wird Multiverse zukünftig mit Google kooperieren. Nutzer der Software von Multiverse sollen virtuelle Welten auf Basis von Modellen aus der Google-Bibliothek 3D Warehouse sowie den Daten von Google Earth erstellen können.

Google Sketchup
Vergrößern Google Sketchup

Nach Informationen von Cnet soll die Kooperation im Laufe des heutigen Dienstags offiziell mitgeteilt werden. Nutzer der Lösung von Multiverse sollen demnach mit Google Sketchup erstellte 3D-Modelle importieren können, zudem lassen sich Daten von Google Earth übernehmen.

Die Technik soll sich allerdings noch in einem frühen Stadium befinden. Cnet berichtet von einer Vorführung, in der ein einzelner Avatar virtuelle Nachbildungen von realen Gebäuden wie dem Empire State Building oder dem Bogen von St. Louis erkundet. Derzeit würden 1.000 Nutzer pro Server unterstützt, berichtet die Internetseite.

Multiverse nennt die Technologie laut Cnet vorläufig „Architectural Wonders“. Das Unternehmen wird seine Lösung auf der „Virtual Worlds“-Konferenz im kalifornischen San Jose vorstellen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
978513