1045485

Skype 5 ist fertig - mit Bezahlservices

28.01.2011 | 07:37 Uhr |

Der gleichnamige Hersteller der VoIP-Software hat die Betaphase für Skype 5.0 offiziell beendet und eine finale Version zum Download bereitgestellt

Skype Logo
Vergrößern Skype Logo
© Skype

In die Entwicklung seien einige Wünsche der Anwender eingegangen, Skype hat jedoch auch ein neues Geschäftsmodell entdeckt: Gruppenvideochats sollen nun extra kosten.

Skype 5.0 bietet unter anderem eine kleinere Mindestgröße für das Videofenster, die Software nimmt somit weniger Platz auf dem Bildschirm ein. Dies hätten sich Betatester gewünscht. Schon in der Betaphase enthalten war die Call-Bar, eine Leiste, die auf dem Bildschirm erscheint wenn Skype nicht aktiv ist und anhand derer Anwender leichter Zugriff auf ihre Anruflisten erhalten.

Der Grupen-Video-Chat lässt Konferenzen von bis zu zehn Teilnehmern zu, unabhängig vom Betriebssystem ihrer Rechner. Die Internetverbindungen müssen jedoch zumindest 4Mbps Downstream und 1 Mbps Upstream erlauben. Optimale Ergebnisse erziele man jedoch bei maximal fünf Teilnehmern, erklärt Skype. Die neue Funktion ist jedoch nicht kostenlos erhältlich, sondern nur in Skypes Premium-Paket, mit dem man auch technischen Support über Live-Chat erhält. Am Tag kostet das Paket 5 US-Dollar, eine Monatskarte ist für 9 US-Dollar erhältlich. Für begrenzte Zeit gibt Skype Rabatte auf Drei- und Zwölfmonatsabos. Immerhin muss nur der Initiator des Gruppen-Chats das Premium-Paket gebucht haben, die Angerufenen dürfen kostenlos daran teilnehmen.

Skype 5.0 setzt einen Intel-Mac mit mindestens Mac-OS X 10.5.8 voraus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1045485