964054

VoIP-Tool MegaFon wandelt sich zur weichen iPhone-Kopie für 99 Euro

06.02.2007 | 11:35 Uhr |

Die Voice-over-IP-(VoIP-)Software MegaFon vom Hamburger Captain-FTP-Entwickler Xnet Communications hat ein neues Gesicht bekommen.

Jeder, der nach dem iPhone dürstet, kann jetzt zumindest teilweise das Erlebnis am eigenen Mac nachvollziehen, denn: Das bislang kostenlose, weil im Beta-Test befindliche MegaFon gibt es jetzt als "iSoftPhone 1.0" in der Optik von Apples neu vorgestelltem Handheld - für günstige 99 Euro, übrigens ohne Vertragsbindung an einen Provider. Wie MegaFon kann iSoftPhone Verbindungen zu maximal fünf VoIP-Provider aufbauen und somit als Telefonzentrale für fünf Leitungen gleichzeitig dienen. Das VoIP-Softphone ist deutsch lokalisiert, als Demoversion lässt sich das Programm 30 Tage in vollem Umfang ausprobieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
964054