1030663

VoIP-Apps telefonieren nun auch über UMTS

29.01.2010 | 10:35 Uhr |

iPhone-Apps wie Skype, Fring und andere können jetzt auch im UMTS-Netz mittels Internettelefonie VoIP telefonieren.

Die beiden VoIP-Apps iCall und Fring haben jeweils ein Update erhalten, das Internet-Telefonie auch über das Mobilfunknetz ermöglicht. Bisher erlaubten die Programme die Nutzung von VoIP (Voice over IP) nur, solange das iPhone über ein WLAN mit dem Internet verbunden war. In den USA hatte Apples Mobilfunkpartner AT&T VoIP über sein Netzwerk untersagt, auch anderen Providern stößt die Technik sauer auf. Schon im Oktober 2009 hatte AT&T diese Beschränkungen aufgehoben, zuletzt verhinderte Apple jedoch die Nutzung von VoIP über das Mobilfunknetz.

Der dritte populäre VoIP-Anbieter Skype hat laut unserer Kollegen von Macworld eine 3G-Version seiner Software bereits fertig und wartet nur noch auf die Freigabe des App Store. Die neue Politik in Sachen VoIP ist eine gute Nachricht für künftige iPad-Besitzer, mit Software wie Skype, Fring oder iCall wird es theoretisch möglich sein, das iPad mit Hilfe eines Headsets unterwegs auch zum Telefonieren zu benutzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1030663