939027

Vodafone Deutschland will VoIP-Anrufe blockieren

15.07.2005 | 12:34 Uhr |

Ab Juli 2007 können UMTS-Kunden im Vodafone-D2-Netz keine Internet-Telefonate (VoIP) mehr führen.

vodafone Logo
Vergrößern vodafone Logo

Der zweitgrößte deutsche Mobilfunkbetreiber kündigte im Rahmen einer Tarifänderung bei der zuständigen Regulierungsbehörde RegTP an, dass er ab diesen Zeitpunkt Anrufe über VoIP-Anbieter wie Skype blockieren werde.

Eine offizielle Erklärung gab Vodafone nicht ab. Offensichtlich jedoch will das Unternehmen mit diesem Schritt verhindern, dass UMTS-Kunden künftig verstärkt via Internet kostengünstig telefonieren und dabei das Mobilfunknetz überlasten. Bis 2007 sei es aber noch weit hin, erklärte allerdings Vodafone-Pressesprecher Heiko Witzke gegenüber dem Branchendienst "Cnet", bis dahin könne alles Mögliche passieren. (mb)

0 Kommentare zu diesem Artikel
939027