968114

Vodafone Irland: iPhone-Vertrag "reine Spekulation"

19.04.2007 | 17:05 Uhr |

Welcher Mobilfunkanbieter in Europa Apples iPhone vertreiben darf, bleibt weiterhin unklar. Der Analyst Shaw Wu hatte vor kurzem behauptet, Vodafone würde den Zuschlag bekommen. Der irische Ableger von Vodafone hat diese Behauptung allerdings zurückgewiesen.

Dies sei "reine Spekulation", sagte ein Sprecher von Vodafone Irland nach Informationen der Zeitung Irish Examiner . Wu hatte erklärt, Vodafone werde "wahrscheinlich" Apples Vertragspartner für das iPhone ( wir berichteten ). Die insgesamt 200 Millionen Kunden in 59 Ländern führte der Analyst als entscheidenden Vorteil des Mobilfunkanbieters an.

Der amerikanische Vetriebspartner AT&T hatte diese Woche Gerüchte zurückgewiesen, die Auslieferung des iPhones in den USA verzögere sich aufgrund technischer Probleme. Das iPhone werde nach derzeitigem Stand planmäßig im Juni ausgeliefert, sagte ein Sprecher des Unternehmens.

0 Kommentare zu diesem Artikel
968114