1756433

Volkswagen kündigt iBeetle mit iPhone-Integration an

23.04.2013 | 09:28 Uhr |

Nach Chevrolet bietet nun auch Volkswagen eine iPhone-Integration ab Werk an. Der überarbeitete Klassiker Beetle heißt stilgerecht iBeetle und kommt im nächsten Jahr auf die Straßen.

Mit Volkswagen bringt ein Hersteller aus Deutschland eine feste Integration mit dem iPhone ab Werk auf den Markt. In der Serie iBeetle, die ab 2014 auf den Straßen rollt, muss man das eigene iPhone in die vorgesehen Dock-Station anstöpseln, den Rest übernimmt die mitgelieferte Software.

Zusätzlich entwickelt Volkswagen eine App, die eine drahtlose Verbindung zwischen dem iPhone und dem Auto erlaubt. Die Docking-Station und die App Beetle enthalten die üblichen Funktionen für den fahrenden iPhone-Besitzer: Navi, Musik und Telefonieren über die Freisprechanlage. Die neue App kann zudem die wichtigsten Informationen zum Auto auf dem iPhone darstellen, der Fahrer kann auch damit eigene Fahrten aufzeichnen, um den Spritverbrauch, Geschwindigkeit und Zeit zu vergleichen. Obwohl Volkswagen in der Pressemitteilung zu iBeetle angibt, direkt mit Apple zu arbeiten, ist der persönliche Sprachassistent Siri offenbar nicht integriert.

Noch im letzten Jahr auf der WWDC 2012 hat Apple die Zusammenarbeit mit Auto-Herstellern angekündigt. Der US-amerikanische Konzern Chevrolet konnte bereits im November letzten Jahres die ersten Ergebnisse vorstellen . Apple und VW sollen bereits im Jahr 2007 gemeinsam an einem Autoprojekt gearbeitetet haben , Apple stellte dieses jedoch ein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1756433