939111

Volume Works 1.3.3 mit vielen Verbesserungen

18.07.2005 | 10:44 Uhr |

Der australische Software-Entwickler Subrosasoft kündigt eine neue Version seines Tools zum Partitionieren von Festplatten an, die unter anderem Verbesserungen in der Benutzeroberfläche mit sich bringen soll.

Volume Works
Vergrößern Volume Works

Auch wer über keine externe Festplatte verfügt oder keine zweite in seinen Mac einbauen kann, profitiert ab sofort auch unter Mac-OS X 10.4 Tiger von dem Tool, das jetzt mit bootfähiger Tiger-CD verfügbar ist. Mit Volume Works lassen sich laut Subrosasoft interne wie externe (USB-, Firewire-, SCSI-und ATA-) Laufwerke in mehrere Partitionen unterteilt, ohne dabei den Bestand der Daten zu gefährden. Dies bedeutet, dass man mit Volume Works anders als etwa mit Apples Festplatten-Dienstprogramm auch bereits eingerichtete Laufwerke nachträglich in Partitionen aufteilen kann, ohne das bestehende System zuvor löschen zu müssen. Die neue Version bringt außer dem Support für Tiger-CDs und die neuesten G5-Macs auch Unterstützung für das Navigieren durch das Programmfenster per Tastatur. Volume Works 1.3.3 kostet bei Neuerwerb inklusive bootfähiger CD 60 US-Dollar, der reine Software-Download schlägt mit 10 US-Dollar weniger zu Buche. Mit der Download-Version lässt sich etwa per Boot-CD selbstständig eine bootfähige CD erstellen.

Info: Subrosasoft

0 Kommentare zu diesem Artikel
939111