922511

Volume Works: Partitionieren ohne Löschen

26.05.2004 | 15:44 Uhr |

Erstmals für Mac-OS X steht ein Werkzeug zur Verfügung, um Festplatten nachträglich zu partitionieren.

Mit Volume Works soll es laut Mitteilung des neuseeländischen Software-Entwicklers Subrosasoft möglich sein, eine bereits mit Betriebssystem und persönlichen Daten eingerichtete Festplatte in Partitionen zu unterteilen, ohne dass zuvor wie bei Apples Disk Utility ein Löschen oder Formatieren des Laufwerks nötig ist. Dabei unterstütze das Tool außer den verbreiteten IDE-Festplatten auch USB-, SCSI- sowie Firewire-Laufwerke. Partitionen lassen sich laut Subrosasoft mit Volume Works vorübergehend vor neugierigen Augen verbergen und jederzeit wieder mounten. Die Zuteilung an Speicherplatz für eine Partition geschieht dabei einfach über einen Schieberegler. Ein derartiges Tool für die Mac-Welt war bisher mit FWB Partition Toolkit nur für das klassische Mac-OS bekannt, das wir in Macwelt 5/2003 getestet hatten. Wenn man freilich die früher engen Verbindungen zwischen FWB und Subrosasoft-Chef Marko Kostyrko kennt, von dem offensichtlich auch das frühere Partition Toolkit stammt, wundert die Ähnlichkeit im Ansatz nicht. Volume Works setzt mindestens Mac-OS X 10.2 voraus und ist vom Hersteller per Download für 50 US-Dollar beziehbar.

Info: Subrosasoft

0 Kommentare zu diesem Artikel
922511