1958478

Volumen der Saphirglas-Fertigung scheinbar größer als angenommen

17.06.2014 | 08:54 Uhr |

Marktforscher sind sich bereits mehr als sicher, dass Apple in Zukunft häufig Saphirglas für verschiedene Bereiche einsetzen wird. Auch durch Gerüchte aus dem Fertigungs-Bereich haben wir diesbezüglich in der Vergangenheit schon so einiges gehört.

Nun scheint es allerdings so, dass das Volumen der Fertigung von Saphirglas viel höher ausfällt, als man eigentlich angenommen hatte . Bislang hatte man auf 1500 Produkts-Anlagen geschätzt, die jeweils Blöcke mit 165 Kilogramm verarbeiten.

Nun allerdings sind anscheinend neue Lieferdaten aufgetaucht, die wiederum auf 2500 Produkts-Anlagen weisen (speziell im Arizona-Werk in Mesa). Auch die Saphirblöcke sollen dabei nicht nur 165 Kilogramm fassen, sondern mal eben zwischen 200 und 235 Kilogramm schwer sein.

Bei einem so großen Volumen ist es den Marktforschern zufolge locker für Apple möglich, sowohl das Display für die iWatch, aber auch alle iPhone-Modelle mit einem Saphirglas-Bildschirm auszustatten. Derzeit ist dieses Material, welches im Gegensatz zum Gorilla-Glas noch widerstandsfähiger ist, nur im Fingerabdruck-Sensor des iPhone 5s verbaut.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1958478