915204

Vom Video zur CD und DVD

22.09.2003 | 13:08 Uhr |

Apple nimmt eine immer wichtigere Position in der professionellen Video-Produktion ein, wie auch die Präsenz des Mac-Herstellers auf der Fachmesse IBC in Amsterdam zeigte.

Doch auch für Privatanwender, die ihre Video-Sammlung digitalisieren oder ihre selbsgedrehten Filme auf DVD oder Video-CD bringen wollen, bietet Mac-OS X die geeignete Plattform. Wie man seine Projekte digital bearbeitet und von der Festplatte auf eine Silberscheibe bringt, erklärt ausführlich das Macwelt-Themen-Special 'Vom Video zur CD und DVD - Filme auf dem Mac', das im Pay-per-Klick-Verfahren für den Preis von 3,50 Euro hier erhältlich ist. Abonnenten unseres Premium-Dienstes erhalten das PDF ohne weitere Kosten.

Alte, analog erstellte Urlaubsfilme, die VHS-Aufnahme vom WM-Finale 1990 oder die erst kürzlich mit dem neuen digitalen Camcorder erstellten Clips auf DVD oder Video-CD zu brennen, ist kein allzu großer Aufwand. Schon die Bordmittel des Mac reichen aus, Filme zu digitalisieren und zu bearbeiten. Wer mit iMovie jedoch rasch an seine Grenzen stößt, wird eine etwas professionellere Lösung suchen, Apple, Adobe und Avid stehen mit Lösungen bereit. Vollendetes Kinofeeling im Wohnzimmer verschafft schließlich eine neue Generation von Projektoren, die dem DVD-Erlebnis erst den richtigen Rahmen gibt. In unserem Special "Vom Video zur CD und DVD - Filme auf dem Mac" geben wir auf 25 Seiten Anleitungen zur Digitalisierung, Tipps und Tricks zum Videoschnitt, vergleichen Software nach ihren Funktionen und Leistungen und testen Beamer für den Hausgebrauch.

Hier downloaden: "Vom Video zur CD und DVD - Filme auf dem Mac"

0 Kommentare zu diesem Artikel
915204