927894

Von einer Idee zum Konzern

26.10.2004 | 13:13 Uhr |

Im nächsten Jahr feiert Ebay - einer der letzten Leuchttürme der New Economy - sein zehnjähriges Jubiläum. Die 300 Seiten starke "Festschrift" zum Aufstieg des Online Marktplatzes, der sich früher Auctionweb nannte, gibt es von Adam Cohen bereits zum Weihnachtsgeschäft.

Der New York Times-Journalist hat für seine Recherchen sogar ein eigenes Büro im Konzernhauptquartier und einen Mitarbeiterausweis bekommen, was dem versprochenen "Blick hinter die Kulissen von Ebay" einen den schalen Beigeschmack einer gut platzierten PR-Geschichte gibt. Dennoch machen schon die ersten Seiten von "Mein Ebay - Geschichte und Geschichten vom Markplatz der Welt" Lust zu lesen.

Hierbei plaudert vor allem der Entwickler Peter Omidyar - damals 18 Jahre jung und mit langer Mähne - aus dem Nähkästchen, beispielsweise wie er einen als defekt deklarierten Laserpointer für 14 Dollar verkaufte. Da sei ihm klar geworden, dass die nahezu unbekannte Online-Klitsche Auctionweb eine große Zukunft habe. Vielleicht nur eine Legende - aber um Apple ranken nicht minder viele.

Seitdem hat sich viel geändert Auctionweb heißt nun Ebay. Statt Peter Omidyar führt Meg Whitmann das Auktionshaus, das von einer fixen Wochenendidee in einen Weltkonzern mutiert ist. Für 14 Euro bekommt der Käufer vom Verlag Schwarzerfreitag 300 Seiten im Paperback aus dem Englischen übersetzt von Andreas Freitag.

Produktinfo

Kategorie

Info

Bücher

Produkte und Preise

0 Kommentare zu diesem Artikel
927894