1450000

Apple schließt iWork.com Ende Juli

12.03.2012 | 06:49 Uhr |

Der kostenlose Online-Dienst zum Austausch von iWork-Dateien wurde noch im Beta-Stadium von der iCloud-Entwicklung überholt. Mit einer Abschaltfrist von Ende Juli wird der Dienst nur knapp von iWeb und Mobile Me überlebt.

iWork.com Keynote
Vergrößern iWork.com Keynote

Apple hat am letzten Freitag bekannt gegeben, dass sein Beta-Web-Portal iWork.com Ende Juli seine virtuellen Pforten schließen wird. Der kostenlose Online-Dienst zum Abgleichen und austauschen von iWorks -Dokumenten mit Pages, Numbers und Keynote startete vor zwei Jahren in 2009 und versprach damit einfachen Zugang und Austausch von Dokumenten auch über mobile Geräte.

In einer E-Mail an alle iWork.com-Anwender erklärte Apple, dass der Online-Dienst im iCloud-Zeitalter überflüssig ist und somit eingestellt wird. Anwender mutmaßen hingegen als weiteren Grund für das Ende, dass der Online-Dienst weder elegant oder gar einfach bedienbar war. Die Übertragung der Dateien war ein umständlicher manueller Prozess, der im Gegensatz zu Google Docs weder mit anderen Online-Diensten kompatibel war oder eine benutzerfreundliche Übertragung wie Dropbox bot.

Apple schreibt in der E-Mail, dass ab dem 31. Juli 2012 Anwender nicht mehr auf die in iWork-com gespeicherten Dokumente zugreifen kann und rät dringend, alle Dateien vor dem Ablauf dieser Frist auf den Computer herunter zu laden und Links zu den Online-Dokumenten zu korrigieren.. Für weitere Einzelheiten stellt Apple auf seiner Support-Webseite eine detaillierte Anleitung zur Verfügung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1450000