1179203

Vodafone und O2 verkaufen iPhone 4S ohne SIM-Lock

07.10.2011 | 11:37 Uhr

Wie Apple selbst in seinen Läden, nehmen Telekom, Vodafone und O2 Vorbestellungen für das iPhone 4S entgegen.

Entsprechende Websites schalten die drei Mobilfunkbetreiber morgen frei. Hinweise auf die Vorbestellmöglichkeiten sind aber in den Handyshops der Netzbetreiber schon zu sehen. Preise für das neue iPhone nennt aber noch kein Mobilfunkbetreiber.

Ankündigung auf der Telekom-Website
Vergrößern Ankündigung auf der Telekom-Website
© Telekom

Im Apple-Store kostet das iPhone 4S mit 16 Gigabyte Speicherkapazität 629 Euro, die Version mit 32 Gigabyte kostet 739 Euro, die Variante mit 64 Gigabyte Speicher 849 Euro. Wem dies zu teuer ist, kann ab dem 14. Oktober auch das iPhone 4 mit einer Speicherkapazität von 8 Gigabyte für 519 Euro ohne Vertrag erwerben. Die Versionen des iPhone 4 mit 16 und 32 Gigabyte Speicher hat der Hersteller offenbar aus seinem Programm genommen. Bereits jetzt erhältlich ist das iPhone 3G S mit 8 Gigabyte Speicher für 369 Euro ohne Vertrag. Sowohl das iPhone 4 als auch das iPhone 3G S werden ein Update auf iOS 5 erhalten.

Bei O2 werden die Kunden sicherlich wie üblich die Möglichkeit haben, das neue Apple-Handy per Sofortkauf oder per Ratenzahlung im Rahmen des My-Handy-Finanzierungsprogramms zu erwerben. Fest steht, O2 wird das iPhone 4S zusammen mit den bekannten O2-Blue-Tarifen anbieten. Bei Online-Bestellung erhalten die Kunden jeden Monat 10 Prozent Rabatt auf den monatlichen Tarifgrundpreis. Zum Beispiel kostet der Tarif Blue 100 so nur 20,50 Euro im Monat. Vodafone bestätigte uns, dass der Düsseldorfer Anbieter das iPhone 4S im Paket mit allen regulären Superflat-Internet-Tarifen vertreiben werde.

Wie berichtet, ist das iPhone 4S keine völlige Neukonstruktion, sondern äußerlich nahezu identisch mit dem Vorläufer iPhone 4. Im neuen iPhone-Modell steckt aber ein Dual-Core-Chip, ein 1 Gigabyte großer Arbeitsspeicher, bis zu 64 Gigabyte interner Speicher und eine Kamera mit 8 Megapixel. Zum iPhone 4 unverändert geblieben ist hingegen das Retina-Display mit seiner 3,5 Zoll großen Bildschirmdiagonale bei 960 x 640 Pixel Auflösung. Hauptunterscheidungsmerkmal des iPhone 4S zum iPhone 4, das ebenfalls ein Update auf die Betriebssystemversion iOS 5 erhält, ist der virtuelle sprachgesteuerte Assistent Siri.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
1179203